Dienstag, 10. September 2013

Ist Herta Müller eine Lügnerin der Sonderklasse?

Ist Herta Müller eine Lügnerin der Sonderklasse?


Sie lügt dort, wo sie vorgibt, die Wahrheit zu sagen.

Und die etablierte deutsche Presse hilft ihr noch dabei.
Darüber schrieb und veröffentlichte ich ganze Abhandlungen aufklärender Art, die kaum wahrgenommen werden,

Dank dieser besonders effizienten Strategie, wurde sie von Bundespräsident Horst Köhler als "Unbeugsame" mit dem Großen Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. - 

Und der an sich recht konservative Staat Bayern warf ihr jüngst seinen höchsten Orden noch hinterher.

Die CSU ehrte die durch und durch verlogene Herta Müller mit dem Maximiliansorden.

http://www.bayern.de/Pressemitteilungen-.1255.10438612/index.htm

Der mit gesunden politischen Instinkten ausgestattete Landesvater Horst Seehofer (CSU) ging der Ehrung wohl aus dem Wege, vielleicht aus Furcht vor dem Präzedenzfall des Horst Köhler aus der CDU, der bald nach der Herta Müller-Ehrung als "Unbeugsame"  und - nach all der folgenden Heuchelei - aus dem Amt lief.





Aus:

Carl Gibson,

„Die Zeit der Chamäleons“ -


Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen, Essays

zur Literatur, Philosophie und Geistesgeschichte und Kritisches zum Zeitgeschehen


Motto:



Zum Sinn der Philosophie heute

Philosophen sollen reden und schreiben,
Philosophen sollen Fragen aufwerfen und Antworten anbieten,
sonst ist ihr Denken umsonst!
Das – sprichwörtliche – Schweigen der Philosophen ist ein Irrweg, 
denn es verhüllt die Wahrheit und billigt die Lüge.

Das Schweigen der Denker nützt nur den Mächtigen.





 

Mehr zur "Philosophie" von Carl Gibson
in seinem zweibändigen Hauptwerk:

speziell in:

"Symphonie der Freiheit", (2008)
sowie in dem jüngst erschienenen

"Allein in der Revolte.

Eine Jugend im Banat", (2013)






 Philosoph und Zeitkritiker Carl Gibson

Weitere Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen und Essays werden auf diesem Blog folgen.


Copyright: Carl Gibson
Fotos von Carl Gibson: Monika Nickel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung.

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung...