Dienstag, 2. Dezember 2014

Deutschland, Land der unbegrenzten Möglichkeiten!? Auszug aus: Carl Gibson, Zeitkritik

Deutschland, Land der unbegrenzten Möglichkeiten!?

Die Heimat des Deutschen Michael hat der Leitnation der Freiheit den Rang längst abgelaufen – Was in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht geht, was aus prinzipiellen Gründen unmöglich ist, das geht im aufgeklärten Deutschland immer, nach Hitler, vor und nach der Wende.

Im Deutschland kann ein Terroristen-Anwalt Innenminister werden,
ein Steinewerfer sogar Außenminister
und ein DDR-Spionage-Chef freier Schriftsteller.

Nach dem Fall des Kommunismus in Osteuropa wurden noch erstaunlichere Karrieren möglich:
Feinde Deutschlands, die aus dem Schoß des Kommunismus und aus einer Diktatur heraus das demokratische Deutschland lange agitatorisch bekämpften, erhalten heute für ihre frommen Taten von gestern von den Repräsentanten des angefeindeten Staates ein Bundesverdienstkreuz!

Umwertung aller Werte – lange nach Nietzsche?
Nicht nur das Chamäleon ist ein Entwicklungswesen, sondern auch der Mensch in der postdiktatorischen Ära.

Er wandelt sich wie die Welt der Tugenden und Werte. Was über Jahrzehnte die Paradigmen der kommunistischen Weltanschauung ausmachte, das Lügen, das Täuschen und das Stehlen, hat das Abendland längst erreicht.

Das große Amerika muss sich in Acht nehmen – wer die Zeit der Chamäleons verkennt, wer länger an antiquierten Prinzipien festhält, ist dem Untergang geweiht.



Auszug aus: Carl Gibson, 
Zeitkritik

Werke von Carl Gibson: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Gibson_(Autor)




Soeben erschienen:

Carl Gibson: 

Plagiat als Methode - Herta Müllers „konkreative“ Carl Gibson-Rezeption


Wo beginnt das literarische Plagiat? Zur Instrumentalisierung des Dissidenten-Testimoniums „Symphonie der Freiheit“ – 

Selbst-Apologie mit kritischen Argumenten, Daten und Fakten zur Kommunismus-Aufarbeitung 

sowie mit  kommentierten Securitate-Dokumenten zum politischen Widerstand in Rumänien während der Ceaușescu-Diktatur.


Rezeption - Inspiration - Plagiat!?






Herausgegeben vom Institut zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa, Bad Mergentheim. Seit dem 18. Juli auf dem Buchmarkt.
399 Seiten.


Publikationen des
Instituts zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa,

Copyright © Carl Gibson 2014
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jean-Jacques Rousseau – Alle großen Leidenschaften entstehen in der Einsamkeit. Die Apotheose der Einsamkeit im Oeuvre des Vordenkers der Französischen Revolution. - Gesamt-Kapitel:

Gesamt-Kapitel, mit Fußnoten : Teil V: „Einsamkeit“ und Melancholie in der Moderne Jean-Jacques Rousseau   – Alle großen Leidensc...