Samstag, 6. April 2013

Irritation, Gemeinheit, Grenzen, Lesen und Schreiben, Aus: Carl Gibson, Aphorismen, Reflexionen, Maximen



Irritation

Eine triviale Ablenkung im Augenblick zerstört eine ganze Fülle großer Gedanken ebenso wie die Atmosphäre des Schöpferischen.
(41.)


Gemeinheit

Kann ein hehrer Geist sich unter die Gemeinen mischen, ohne gemein zu werden?
(40.)

 
Grenzen

Kann ein souveräner Kraftmensch durch den Sumpf waten, ohne an den giftigen Dämpfen zu ersticken?
(39.)
 


Lesen und Schreiben

Es gibt Leute, die kommen vor all dem Lesen nie zum Schreiben.

Es gibt aber auch Leute, die schreiben, ohne je etwas gelesen zu haben.
(38.)
 




Aus: Carl Gibson, „Gedanken zum Tag“ -

Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen, Essays

zur Literatur, Philosophie und Geistesgeschichte und Kritisches zum Zeitgeschehen



Motto:
Zum Sinn der Philosophie heute

Philosophen sollen reden und schreiben,
Philosophen sollen Fragen aufwerfen und Antworten anbieten,
sonst ist ihr Denken umsonst!

Das – sprichwörtliche – Schweigen der Philosophen ist ein Irrweg.

Das Schweigen der Denker nützt nur den Mächtigen.






Mehr zur "Philosophie" von Carl Gibson in seinem Hauptwerk in zwei Bänden,
in:


"Symphonie der Freiheit"

bzw. in dem jüngst erschienenen

"Allein in der Revolte".
Eine Jugend im Banat






Philosoph und Zeitkritiker Carl Gibson

Weitere Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen und Essays werden auf diesem Blog folgen.


Copyright: Carl Gibson
Fotos von Carl Gibson: Monika Nickel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung.

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung...