Sonntag, 17. August 2014

Frage an die Zyniker der Macht aus CDU, CSU und SPD: – Treibt der Zynismus deutscher Machtpolitiker aufrichtige Bürger in die Verzweiflung und Radikalisierung? Auszug aus: Carl Gibson, Zeitkritik

Frage an die Zyniker der Macht aus CDU, CSU und SPD: – Treibt der Zynismus deutscher Machtpolitiker aufrichtige Bürger in die Verzweiflung und Radikalisierung?

Sind Politiker, die sich – von der Arroganz der Macht geblendet – selbstherrlich über die Wahrheit hinwegsetzen, um der Lüge das Wort zu reden, ihres Tuns bewusst?

Oder nehmen sie das Scheitern in Verzweiflung langjähriger Aufklärer und somit das Scheitern der Moral zynisch in Kauf – als Kollateralschäden der gängigen politisch-gesellschaftlichen Auseinandersetzung?


Die Folge diese Zynismus: Allgemeine Politikverdrossenheit und Radikalisierung lebenslanger Demokraten!

Auszug aus: Carl Gibson, 
Zeitkritik


Werke von Carl Gibson: 
Soeben erschienen:

Carl Gibson: 

Plagiat als Methode - Herta Müllers „konkreative“ Carl Gibson-Rezeption


Wo beginnt das literarische Plagiat? Zur Instrumentalisierung des Dissidenten-Testimoniums „Symphonie der Freiheit“ – 

Selbst-Apologie mit kritischen Argumenten, Daten und Fakten zur Kommunismus-Aufarbeitung 

sowie mit  kommentierten Securitate-Dokumenten zum politischen Widerstand in Rumänien während der Ceaușescu-Diktatur.


Rezeption - Inspiration - Plagiat!?






Herausgegeben vom Institut zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa, Bad Mergentheim. Seit dem 18. Juli auf dem Buchmarkt.
399 Seiten.


Publikationen des
Instituts zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa,
Bad Mergentheim











Zur Geschichte des Kommunismus,
zu Totalitarismus
und zum Thema Menschenrechte





 Aktuell in der Presse


 Carl Gibson aktuell in der Presse



http://www.fnweb.de/region/main-tauber/bad-mergentheim/carl-gibson-gegen-herta-muller-1.1251813





Copyright © Carl Gibson 2014
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung.

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung...