Sonntag, 31. August 2014

„Im Trend sein“ - Herta Müller schwimmt mit dem Strom – Memento für Norbert Lammert, Auszug aus: Carl Gibson, Zeitkritik



Herta Müller schwimmt mit dem Strom – Memento für Norbert Lammert


Wie eh und je!

Auch sie will „im Trend sein“, weil das „im Trend sein“ Verkaufserfolg verspricht – nur ist ihre Literatur so geartet, dass sie nie „im Trend sein“ wird! Was und wie sie schreibt, hat, trotz aller Marketing-Aktivitäten der Verlage, nie das Zeug zum Bestseller!

Statt kritisch Probleme ihrer Zeit anzusprechen, auch innenpolitisch und in der konkreten Auseinandersetzung mit der Tagespolitik, so wie es die beiden anderen deutschen Nobelpreisträger, Günther Grass und Heinrich Böll, tief verankert im deutschen Volk, praktizierten, versucht Herta Müller immer wieder, auf aktuelle Themen aufzuspringen, um, getragen von der allgemeinen Stimmung, für das zu sein, was gerade gut ankommt – und gegen das, was fast allgemein missbilligt wird.
Die billige Effekthascherei dieser offensichtlichen PR-Masche wird nur selten durchschaut.

Während ich zur Zeit der Ceausescu-Diktatur in konkreter politischer Aktion jahrelang „gegen den Strom“ schwamm und bis ins Gefängnis hinein opponierte, verhielt sich die seinerzeit mit den Kommunisten des Diktators paktierende Herta Müller stets systemloyal und wurde für diese Haltung mit Westreisen, Publikationsmöglichkeiten und anderen Privilegien belohnt.

Möge Bundestagspräsident Norbert Lammert auch solche Details in seine - noch auf uns zukommende, von mir missbilligte  - 
Laudatio auf Herta Müller in Solingen (im Herbst 2014) 
einfließen lassen!


Auszug aus: Carl Gibson, 
Zeitkritik


Werke von Carl Gibson: 
Soeben erschienen:

Carl Gibson: 

Plagiat als Methode - Herta Müllers „konkreative“ Carl Gibson-Rezeption


Wo beginnt das literarische Plagiat? Zur Instrumentalisierung des Dissidenten-Testimoniums „Symphonie der Freiheit“ – 

Selbst-Apologie mit kritischen Argumenten, Daten und Fakten zur Kommunismus-Aufarbeitung 

sowie mit  kommentierten Securitate-Dokumenten zum politischen Widerstand in Rumänien während der Ceaușescu-Diktatur.


Rezeption - Inspiration - Plagiat!?






Herausgegeben vom Institut zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa, Bad Mergentheim. Seit dem 18. Juli auf dem Buchmarkt.
399 Seiten.


Publikationen des
Instituts zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa,

Copyright © Carl Gibson 2014
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen