Dienstag, 30. September 2014

Die Ninjas der Literatur, Propaganda und Deviation, Auszug aus: Carl Gibson, Zeitkritik

Die Ninjas der Literatur, Propaganda und Deviation

Es gibt Gestalten, die sind nie sie selbst. Sie sind die geborenen Sancho Panzas, die immer und gern die zweite Geige spielen, immer zu Diensten, auch in der Ausführung übler Sachen.

Zur Zeit der Raubritter und im Feudalismus waren diese untertänigsten Diener oft nur Steigbügelhalter und Schildträger. Unter Nationalsozialisten und Kommunisten dienten sie der Partei, die auch für sie dachte und handelte.

Heute dienen diese als Söldner und Assassinen des Geistes jedem, der sie bezahlt. Sie sind die Leute fürs Grobe und erledigen Dinge, die andere aus dem Dunkel heraus lieber diskret erledigen lassen.

Wenn es diesen Vasallen gelingt, im Auftrag des Herren dessen Gegner in Scheingefechte zu verstricken und von der eigentlichen Schlacht abzulenken, ist ihnen das ein großer Genuss, fast so genussvoll wie die Tat, einen Eimer Jauche über die Köpfe anrückender Kämpfer zu kippen.


Die Gesellschaft unserer Tage braucht diese Geschöpfe der Nacht, in den Medien und in der Partei!


Auszug aus: Carl Gibson, 
Zeitkritik


 Carl Gibson aktuell in der Presse





http://www.swp.de/bad_mergentheim/lokales/bad_mergentheim/Carl-Gibson-bezichtigt-Literatur-Nobelpreistraegerin-der-Luege-und-des-Plagiats;art5642,2725468


Auszug aus: Carl Gibson, 
Zeitkritik

Werke von Carl Gibson: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Gibson_(Autor)

Soeben erschienen:

Carl Gibson: 

Plagiat als Methode - Herta Müllers „konkreative“ Carl Gibson-Rezeption


Wo beginnt das literarische Plagiat? Zur Instrumentalisierung des Dissidenten-Testimoniums „Symphonie der Freiheit“ – 

Selbst-Apologie mit kritischen Argumenten, Daten und Fakten zur Kommunismus-Aufarbeitung 

sowie mit  kommentierten Securitate-Dokumenten zum politischen Widerstand in Rumänien während der Ceaușescu-Diktatur.


Rezeption - Inspiration - Plagiat!?






Herausgegeben vom Institut zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa, Bad Mergentheim. Seit dem 18. Juli auf dem Buchmarkt.
399 Seiten.


Publikationen des
Instituts zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa,
Bad Mergentheim











Zur Geschichte des Kommunismus,
zu Totalitarismus
und zum Thema Menschenrechte






Copyright © Carl Gibson 2014








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jean-Jacques Rousseau – Alle großen Leidenschaften entstehen in der Einsamkeit. Die Apotheose der Einsamkeit im Oeuvre des Vordenkers der Französischen Revolution. - Gesamt-Kapitel:

Gesamt-Kapitel, mit Fußnoten : Teil V: „Einsamkeit“ und Melancholie in der Moderne Jean-Jacques Rousseau   – Alle großen Leidensc...