Dienstag, 9. September 2014

Edel sei der Mensch, hilfreich und gut! Auszug aus: Carl Gibson, Zeitkritik

Edel sei der Mensch, hilfreich und gut!

Im dekadenten Westen experimentierten Künstler und Philosophen mit Fliegenpilzen, Mescalin oder mit LSD, wenn es ihnen auf dadaistische Zerrbilder und Bewusstseinserweiterung ankam – die Lenin- und Stalin-Verehrer deutscher Zunge aus Ceausescus Licht-Staat hingegen setzten auf edle Tropfen, auf Wodka aus Polen und der Sowjetunion, mit und ohne Grashalm … und auf dem scharfen Weinbrand aus Enver Hodschas Albanien.

Dem entsprechend scharf entwickelte sich ihr Verstand – und edel wie die Tropfen war auch ihre Gesinnung!



Auszug aus: Carl Gibson, 
Zeitkritik


Werke von Carl Gibson: 
Soeben erschienen:

Carl Gibson: 

Plagiat als Methode - Herta Müllers „konkreative“ Carl Gibson-Rezeption


Wo beginnt das literarische Plagiat? Zur Instrumentalisierung des Dissidenten-Testimoniums „Symphonie der Freiheit“ – 

Selbst-Apologie mit kritischen Argumenten, Daten und Fakten zur Kommunismus-Aufarbeitung 

sowie mit  kommentierten Securitate-Dokumenten zum politischen Widerstand in Rumänien während der Ceaușescu-Diktatur.


Rezeption - Inspiration - Plagiat!?






Herausgegeben vom Institut zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa, Bad Mergentheim. Seit dem 18. Juli auf dem Buchmarkt.
399 Seiten.


Publikationen des
Instituts zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa,

Copyright © Carl Gibson 2014
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Carl Gibson:    „AMERICA FIRST“,  Trumps Herausforderung der Welt –  Wille zur Macht  und  Umwertung aller Werte!?  - In seinem neuen Werk betrachtet Carl Gibson die USA aus ethischer Sicht, demnächst im Buchhandel:

In seinem neuen Werk betrachtet Carl Gibson die USA aus ethischer Sicht: Demnächst im Buchhandel: Carl Gibson:    „AMERICA FIRST“, ...