Montag, 15. September 2014

Herta Müllers Rache an der Welt, Auszug aus: Carl Gibson, Zeitkritik

Herta Müllers Rache an der Welt

Herta Müller lügt ohne Unterlass– die Opfer und Betroffenen ihrer Lügen aber müssen leiden! Ist das richtig?

Was anderes sind Herta Müllers Lügen als Vergeltung? Die von Anfang an mit der Welt Zerfallene, die Vater und Mutter ablehnt, die kein gutes Haar an ihren Nächsten lässt, selbst ihr Sancho Panza, ihr nützlicher Idiot, ihr wodkaberauschter Dreckwerfer und Auftrags-Verleumder bleibt nicht verschont, schlägt zurück, für welche erfahrene Demütigung auch immer und lässt mit ihren aus einem tief verwurzelten Ressentiment entstandenen Beschimpfungen alle büßen, besonders diejenigen, die nicht wegschauern können, ohne ihre eigene Ehre aufzugeben.

Mit dieser „Unbeugsamen“ der ewigen Vendetta, die auch als holde Bescherung Ceausescus an den Deutschen Michel und die westliche Wertegemeinschaft angesehen werden kann, schmücken sich die Konrad Adenauer-Stiftung der CDU, die CSU und sogar die SPD.


Dieses sonderbare Christentum - lange nach Nietzsche- ist in der Tat etwas, was überwunden werden muss.


Auszug aus: Carl Gibson, 
Zeitkritik


 Carl Gibson aktuell in der Presse





http://www.swp.de/bad_mergentheim/lokales/bad_mergentheim/Carl-Gibson-bezichtigt-Literatur-Nobelpreistraegerin-der-Luege-und-des-Plagiats;art5642,2725468




Werke von Carl Gibson: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Gibson_(Autor)

Soeben erschienen:

Carl Gibson: 

Plagiat als Methode - Herta Müllers „konkreative“ Carl Gibson-Rezeption


Wo beginnt das literarische Plagiat? Zur Instrumentalisierung des Dissidenten-Testimoniums „Symphonie der Freiheit“ – 

Selbst-Apologie mit kritischen Argumenten, Daten und Fakten zur Kommunismus-Aufarbeitung 

sowie mit  kommentierten Securitate-Dokumenten zum politischen Widerstand in Rumänien während der Ceaușescu-Diktatur.


Rezeption - Inspiration - Plagiat!?






Herausgegeben vom Institut zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa, Bad Mergentheim. Seit dem 18. Juli auf dem Buchmarkt.
399 Seiten.


Publikationen des
Instituts zur Aufklärung und Aufarbeitung der kommunistischen Vergangenheit in Europa,
Bad Mergentheim











Zur Geschichte des Kommunismus,
zu Totalitarismus
und zum Thema Menschenrechte





Copyright © Carl Gibson 2014










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jean-Jacques Rousseau – Alle großen Leidenschaften entstehen in der Einsamkeit. Die Apotheose der Einsamkeit im Oeuvre des Vordenkers der Französischen Revolution. - Gesamt-Kapitel:

Gesamt-Kapitel, mit Fußnoten : Teil V: „Einsamkeit“ und Melancholie in der Moderne Jean-Jacques Rousseau   – Alle großen Leidensc...