Dienstag, 17. September 2013

Der Lüge auf den Grund gehen oder Methodisch zur Wahrheit


Der Lüge auf den Grund gehen oderMethodisch zur Wahrheit




Wie sind die frechen Lügen der Herta Müller am besten zu entlarven? 

Systematisch oder impulsiv im spontan provozierten Skandal?

Der Skandal in der Form der moralischen Entrüstung, das wäre die Herta Müller eigene und bisher von ihr sogar erfolgreich praktizierte Methode nach dem Prinzip: haltet den Dieb!
Oder: bevor ich angeklagt werde, klage ich andere an und vertausche so das Prinzip Aktion – Reaktion.
Im Land der Dichter und Denker nimmt man das hin, seitdem die Dichter das Denken übernommen haben und die Denker das Dichten.
Die Alternative zum Skandal – das wissenschaftliche Werk.

Im Gegensatz zum Skandal, der nun den weiteren Skandal nährt, für viel böses Blut und noch mehr Verwirrung sorgt, ist das wissenschaftliche Werk, in welchen alle Fakten systematisch dargelegt und analysiert sowie alle Fiktionen, Legenden, Mythen kritisch überprüft werden, ein Fundament, das auf Dauer Bestand haben wird.

Aus:

Carl Gibson,

„Die Zeit der Chamäleons“ -


Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen, Essays

zur Literatur, Philosophie und Geistesgeschichte und Kritisches zum Zeitgeschehen


Motto:



Zum Sinn der Philosophie heute

Philosophen sollen reden und schreiben,
Philosophen sollen Fragen aufwerfen und Antworten anbieten,
sonst ist ihr Denken umsonst!
Das – sprichwörtliche – Schweigen der Philosophen ist ein Irrweg, 
denn es verhüllt die Wahrheit und billigt die Lüge.

Das Schweigen der Denker nützt nur den Mächtigen.





 

Mehr zur "Philosophie" von Carl Gibson
in seinem zweibändigen Hauptwerk:

speziell in:

"Symphonie der Freiheit", (2008)
sowie in dem jüngst erschienenen

"Allein in der Revolte.

Eine Jugend im Banat", (2013)






 Philosoph und Zeitkritiker Carl Gibson

Weitere Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen und Essays werden auf diesem Blog folgen.


Copyright: Carl Gibson
Fotos von Carl Gibson: Monika Nickel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung.

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung...