Sonntag, 15. September 2013

Von der „Fettecke“ zum Müll-Buch

Von der  „Fettecke“ zum Müll-Buch





Man kann jeden zufällig entstandenen Schrotthaufen, Mist oder Künstler-Exkremente als geniales Kunstwerk feilbieten.

Alles schon dagewesen! 

Nur wer es nicht weiß, weil ihn die Kunstgeschichte nicht weiterkümmert, bietet alles noch einmal an, durchgekaut und neu fermentiert.

Ist dieses zur „Kunst“ erklärte epigonale Etwas nun einmal da, dann fehlt nur noch der Dumme, der kunstverständig dafür Geld ausgibt und dem Nichts so einen Wert zubilligt.

Eine „Fettecke“ bleibt einzigartig, singulär, vor allem als Gag!

Doch ein Müll-Buch wird als große „Literatur“ millionenfach gestreut wie Mist auf dem Feld, damit es eine Ernte einbringt.

Francis Bacon würde staunen – der eine und der andere!


Aus:

Carl Gibson,

„Die Zeit der Chamäleons“ -


Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen, Essays

zur Literatur, Philosophie und Geistesgeschichte und Kritisches zum Zeitgeschehen


Motto:



Zum Sinn der Philosophie heute

Philosophen sollen reden und schreiben,
Philosophen sollen Fragen aufwerfen und Antworten anbieten,
sonst ist ihr Denken umsonst!
Das – sprichwörtliche – Schweigen der Philosophen ist ein Irrweg, 
denn es verhüllt die Wahrheit und billigt die Lüge.

Das Schweigen der Denker nützt nur den Mächtigen.





 

Mehr zur "Philosophie" von Carl Gibson
in seinem zweibändigen Hauptwerk:

speziell in:

"Symphonie der Freiheit", (2008)
sowie in dem jüngst erschienenen

"Allein in der Revolte.

Eine Jugend im Banat", (2013)






 Philosoph und Zeitkritiker Carl Gibson

Weitere Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen und Essays werden auf diesem Blog folgen.


Copyright: Carl Gibson

Fotos von Carl Gibson: Monika Nickel



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung.

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung...