Sonntag, 15. September 2013

Totgesagte leben länger, auch die „Symphonie der Freiheit“

Totgesagte leben länger, auch die Symphonie der Freiheit“.

Es sollte totgeschwiegen werden – mein antikommunistisches Aufklärungs-Werk „Symphonie der Freiheit“.
Der zweite Band „Allein in der Revolte“ sollte am besten überhaupt nicht erscheinen.

Wunschdenken der Obskurantisten?
Der Zufall wollte es anders.

Das von Herta Müller- Claqueuren und anderen Linken, Marxisten und Kommunisten dorthin gewünschte Werk, wo bekanntlich der Pfeffer wächst, steht zum Verdruss aller Dunkelmänner und Feinde der Aufklärung in der Regalen der amerikanischen Elite-Universitäten Yale,  
Harvard 
und an der Columbia in New York.
Also wird es vorerst nichts aus dem erwünschten Totschweigen.

Mein Klassiker „Lenau. Leben-  Werk- Wirkung. Heidelberg 1989, bereichert die wissenschaftlichen Bestände weiterer 50 US-Hochschulen.

Danke, Amerika, für das Vertrauen, das ich in dem von alten und neuen Kommunisten unterwanderten Deutschland so nicht habe.




Aus:

Carl Gibson,

„Die Zeit der Chamäleons“ -


Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen, Essays

zur Literatur, Philosophie und Geistesgeschichte und Kritisches zum Zeitgeschehen


Motto:



Zum Sinn der Philosophie heute

Philosophen sollen reden und schreiben,
Philosophen sollen Fragen aufwerfen und Antworten anbieten,
sonst ist ihr Denken umsonst!
Das – sprichwörtliche – Schweigen der Philosophen ist ein Irrweg, 
denn es verhüllt die Wahrheit und billigt die Lüge.

Das Schweigen der Denker nützt nur den Mächtigen.





 

Mehr zur "Philosophie" von Carl Gibson
in seinem zweibändigen Hauptwerk:

speziell in:

"Symphonie der Freiheit", (2008)
sowie in dem jüngst erschienenen

"Allein in der Revolte.

Eine Jugend im Banat", (2013)






 Philosoph und Zeitkritiker Carl Gibson

Weitere Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen und Essays werden auf diesem Blog folgen.


Copyright: Carl Gibson
Fotos von Carl Gibson: Monika Nickel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen