Sonntag, 12. Mai 2013

Der große Coup der Grauen Eminenz Michael Naumann, Der persönliche Rachefeldzug der Herta Müller, Cicero – audiatur et altera pars, oder?


145.

Der große Coup der Grauen Eminenz Michael Naumann – die Nominierung der Großen Unbekannten Herta Müller zur Kandidatin der Bundespublik Deutschland für den Literaturnobelpreis - aus dem Dunkel heraus und im Husaren ritt.
Die Aktion gleicht dem Trabbi, der das Formel-Eins-Rennen gewinnt.

Nicht nur im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, in Amerika ist alles möglich – mit Einfluss funktioniert auch einiges in Europa.


144.

Der persönliche Rachefeldzug der Herta Müller

Das Erscheinen ihres von abstrusen Lügen aller Art gespickten Securitate-Artikels in dem Magazin DIE ZEIT erscheint mir ohne die Intervention ihres Mentors und früheren DIE ZEIT-Chefredakteurs Michael Naumann nicht möglich.


143.

Cicero – audiatur et altera pars, oder?

Wen hatte der Publizist und Herta Müller-Fan Michael Naumann im kleinen Gepäck, als er als Chefredakteur bei „Cicero“ antrat?
Seine Lieblingsikone - Herta Müller … in idealisierter Fassung als Titelbild, mit retuschierter Vita und einem prall gefüllten Sack von Lügen.

http://www.fnweb.de/region/main-tauber/bad-mergentheim/carl-gibson-gegen-herta-muller-1.1251813

Aus: Carl Gibson, „Die Zeit der Chamäleons“ -


Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen, Essays


zur Literatur, Philosophie und Geistesgeschichte und Kritisches zum Zeitgeschehen

Motto:


Zum Sinn der Philosophie heute

Philosophen sollen reden und schreiben,
Philosophen sollen Fragen aufwerfen und Antworten anbieten,
sonst ist ihr Denken umsonst!

Das – sprichwörtliche – Schweigen der Philosophen ist ein Irrweg.

Das Schweigen der Denker nützt nur den Mächtigen.








Mehr zur "Philosophie" von Carl Gibson in seinem Hauptwerk (in zwei Bänden),
in:



"Symphonie der Freiheit", (2008)

sowie in dem jüngst erschienenen

 "Allein in der Revolte". Eine Jugend im Banat, (2013)











Philosoph und Zeitkritiker Carl Gibson

Weitere Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen und Essays werden auf diesem Blog folgen.


Copyright: Carl Gibson
Fotos von Carl Gibson: Monika Nickel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung.

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung...