Freitag, 17. Mai 2013

Im Kampf gegen die siebenköpfige Hydra, Cui honorem honorem, Peter Englund und die Historia, Burda, Der böse Wolf aus der Fabel


 
79.
Im Kampf gegen die siebenköpfige Hydra
 
Mein Kampf gegen Herta Müllers Legendenbildungen gleicht dem Streit des Herakles gegen das mythische Ungeheuer.
Kaum schlage ich einer Lüge den Kopf ab und räume mit einer Legende auf, und schon zaubert die Heroine moderner Mythenfabrikationen sieben neue Märchen aus dem Hut.
 
78.
Cui honorem honorem
Die Früchte vieler Lügen – ein Nobelpreis!
 
77.
Peter Englund und die Historia
Ob der alte Schwede von der noblen Akademie auch die wundersame Mär kennt, in welcher die weltbeschreyte Zauberkünstlerin aus dem Banat die acht hartgekochten Eier essen musste?
 
76.
Burda
Der Name "Richard Wagner" kann eine echte Bürde sein – immer wieder sagen zu müssen:
Ich bin nicht der Antisemit aus Bayreuth, ich bin ein Anderer …
 
 
63.
Der böse Wolf aus der Fabel
Bei Herta Müller heißt er Securitate. Die Märchenerzählerin fährt fort, den Leuten klarzumachen, die karpatische Spezies reinkarnierter Vampire sei böser als alle anderen Wölfe zusammen genommen. Da dieses Fabelwesen nur in bestimmten Köpfen spukt, kann man trefflich draufschlagen, ohne mit einer Gegenwehr des Werwolfs rechnen zu müssen.
 

 

Aus: Carl Gibson, „Die Zeit der Chamäleons“ -



Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen, Essays



zur Literatur, Philosophie und Geistesgeschichte und Kritisches zum Zeitgeschehen

Motto:


Zum Sinn der Philosophie heute

Philosophen sollen reden und schreiben,
Philosophen sollen Fragen aufwerfen und Antworten anbieten,
sonst ist ihr Denken umsonst!

Das – sprichwörtliche – Schweigen der Philosophen ist ein Irrweg.

Das Schweigen der Denker nützt nur den Mächtigen.









Mehr zur "Philosophie" von Carl Gibson in seinem Hauptwerk (in zwei Bänden),

in:





"Symphonie der Freiheit", (2008)


sowie in dem jüngst erschienenen

 "Allein in der Revolte". Eine Jugend im Banat, (2013)

















Philosoph und Zeitkritiker Carl Gibson

Weitere Aphorismen, Reflexionen, Maximen, Sentenzen, Ideen und Essays werden auf diesem Blog folgen.


Copyright: Carl Gibson
Fotos von Carl Gibson: Monika Nickel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung.

Michel de Montaignes Essay „De la solitude“- Das Leben in Abgeschiedenheit zwischen profaner Weltflucht und ästhetischer Verklärung...